Name: Gast
Drachen: (noch) keine
Punkte: (noch) keine
Gold: 1800
Forum  News  Highscore  Dragopedia  29.10.2020 20:45:06 Uhr

Beweise Dich als meisterhafter Stratege, schlauer Händler und kluger Herrscher in Dragosien, dem Land der Drachen.

Errichte eine Siedlung, baue eine Drachenzucht auf und messe Dich in der königlichen Liga der Drachen.

Spiele online, direkt im Browser, in einer Welt mit realen Spielern, echter Strategie, friedlichem Handel und sportlichem Vergleich.

Kostenlos mitspielen:

Spielername:

Passwort:

E-Mail:

Spielerprofil von Xanthippe aus Xanthippesien.
X
3
2
1

Stadt: Xanthippesien
Punkte: 19896 (Rang 1718 bei 93391 Spielern)
Dabei seit: 11.09.2018
Online am: 29.10.2020
Drachen:  Hehet25   Dedwen24   Abraxas24   Basret25   Chnumi24_70   EinhornN   FenghuaN   Geb14   Ipet25   Dedwena24  
Gilde:  MEER
Freunde: laska  Nina  Malar  Tamwyn  erzi  AMALIE  Riala  martha  Orchidee  ingritt  Taratsamura  McCain123  Eis  Moonligth13  whighlander  RoyGenis  Baltin  VeronikaNik  Meliodas3000  Gerry  Meta  drachenbiest85  Nea  Molitor7  mishu2  Drachennest  Korgomu  pardan  Grandlady  Goldilocks  Xoxxorrox  Kimimila  Asuna420  Kiritoo  Betabetmb  Boergimb  nanaria  Drachenholdin  Fugenkieker  tschudi96  Haran  Hasenmaus  Tollpatsch  Kuka2020  -Paule-  trunksfg  Kaffee12 
Geschenke: Besucher haben heute ungefähr 2 Geschenke verteilt

Profil Seite 1:


Begrüßungstext:
Willkommen in Xanthippesien - natürlich bringe ich die besten Voraussetzungen zur Drachenzucht mit - bei DEM Namen. Außerdem wird in meinen Ländereien an jeder Ecke über Philosophie und ähnlich hochtrabende Themen diskutiert - das hat meine Familie so an sich...

Einen RIESENDANK für das goldene Ei der Berühmtheit am 7. Juli 2020:
Und auch das goldne Ei ist hier
herein geplumpst zur strahlend“ Zier.
Euch allen Dank und Segen
für den Geschenke-regen. LG von Xanthippe

Verzeiht die Geschenkepause - werde aus familiären Gründen die nächste Zeit etwas eingeschränkt hier sein...



Meine Hobbys:
Lernen, Spielen, Philosophie, Mystik, Musik, Gärten...

Mein Beruf:
Mathe und Mutter
Mein Schulabschluss:
viel zu viele...
Meine Zukunftspläne:
alt werden
Mein Lebensmotto:
Probleme sind Lösungen in Arbeitskleidung - wo hab ich das nur gelesen?
Glück ist für mich:
ein Schatz? - Nein - das war es nicht...
Oder das Ei der Berühmtheit?
Das Ei spielt als Quelle neuen Lebens aus unbelebter Materie eine Rolle in der Gedankenwelt vieler Kulturen – viele deuten die Welt als aus einem Ei entstanden. Schon im frühen Ägypten wurde das Ei als Ursprung der Welt verehrt. Eine Version des Schöpfungsmythos spricht vom Ur-Ei, das den „Vogel des Lichts“ enthielt. Bemalte Eier verschenkten die Chinesen bereits vor 5000 Jahren zum Frühlingsanfang. Im antiken Griechenland und Rom hängte man bunte Eier auf und verschenkte sie, um im März die Tag- und Nachtgleiche, d.h. den Jahresanfang zu feiern: das Ei steht hier für Neubeginn. Mit dieser Konnotation gelangten Eier auch als Grabbeigaben ab dem 4. Jh. in römisch-germanische Gräber, um den Verstorbenen die Auferstehung zu wünschen.
Meine Träume:
Loreena fragt dich, wie sie dir helfen kann.
Vor dir steht also tatsächlich die sagenumwobene Drachenzüchterin Loreena. Für einen kurzen Moment verschlägt es dir die Sprache, dann fängst du dich wieder und erinnerst dich an deine Manieren. »Zum Gruße, Loreena. Ich bin Xanthippe aus Xanthippesien und war lange auf der Suche nach dir.«, stammelst du. Sie nickt wissend und fragt: »Wie kann ich dir weiterhelfen Xanthippe?«
»Oh, du hast von Fafnir gehört«, sagt sie mit einem Lächeln. »Er ist ein ganz besonderer Drache, nicht nur wegen seiner außergewöhnlichen Farbe. Du willst bestimmt wissen, warum er rote Schuppen hat. Doch dazu musst du wissen, dass es früher, lange vor der Zeit der Drachentürme und Arenen viele bunte Drachen gab. In allen Regenbogenfarben haben sie droben am Himmel geschillert, so prachtvoll wie Edelsteine. Doch nach und nach sind sie verschwunden. Die Roten, die Gelben, die Blauen und sogar die Grünen. Wir wissen nicht warum. Ob sie an einer Krankheit litten, in ein anderes Land geflogen sind oder einfach nur des Lebens müde waren.

...........seitdem träume ich von einer Dragballmannschaft in knalligen Farben..... - damit es auch optisch ein sehenswertes Spiel wird

Gästebucheintrag von Drachenholdin am 19.10.2020 23:07Uhr

Wir pflügen, und wir streuen

Erntedanklied

Erntedankfest

1. Wir pflügen und wir streuen den Samen auf das Land,
doch Wachstum und Gedeihen steht in des Himmels Hand;
der tut mit leisem Wehen sich mild und heimlich auf
und träuft, wenn heim wir gehen, Wuchs und Gedeihen drauf.

Ref.: Alle gute Gabe kommt her von Gott dem Herrn;
Drum dankt Ihm, dankt; drum dankt Ihm, dankt; und hofft auf Ihn!

2. Er sendet Tau und Regen und Sonn- und Mondenschein
und wickelt seinen Segen gar zart und künstlich ein
und bringt ihn dann behände in unser Feld und Brot.
Er geht durch unsre Hände, kommt aber her von Gott.

Ref. Alle gute Gabe ...

3. Was nah ist uns was ferne, von Gott kommt alles her,
der Strohhalm und die Sterne, das Sandkorn und das Meer.
Von Ihm sind Büsch und Blätter und Korn und Obst, von Ihm.
Das schöne Frühlingswetter und Schnee und Ungestüm.

Ref. Alle gute Gabe ...

4. Er lässt die Sonn aufgehen, Er stellt des Mondes Lauf;
Er lässt die Winde wehen und tut die Wolken auf.
Er schenkt uns so viel Freude, Er macht uns frisch und rot;
Er gibt dem Vieh die Weide und seinen Menschen Brot.

Ref. Alle gute Gabe ...

(Erntedanklied, Autor: Matthias Claudius (1740-1815))

Es ist die Zeit Michaels, wo wir aufgerufen werden , den Drachen in uns zu besiegen.
Eine Zeit, mit den Kindern Drachen zu basteln und sie steigen zu lassen.
Diese Zeit ruft schöne Erinnerungen aus meiner Kindheit hervor, ich liebe Sie.

In diesem Sinne, wünsche ich Dir eine wunderschöne Herbstzeit,

liebevoll

Drachenholdin Mimmi und ihr kleiner Abraxas

Gästebucheintrag von Drachenholdin am 11.09.2020 23:10Uhr

Meine lieben Freunde,
­ ­ ­
­ mit dem Schwinden des Lichts und der Wärme ziehen sich auch die Lebenskräfte der Natur zurück. Das Grün färbt sich langsam bunt, der Nebel hängt in Schwaden über Wiesen, Wäldern und Seen. Die letzten nun schon etwas säuerlichen Brombeeren können gepflückt werden, die Äpfel sind reif und fallen beinah von allein in unsere Erntekörbe. Die Kürbisse leuchten orange und die letzten Kartoffeln können geerntet und über dem Feuer in einer leckeren Erntedanksuppe zu einem Festessen werden. Und dann nehmen wir alsbald Abschied von der Fülle des Sommers.

Es beginnt eine Zeit der inneren Einkehr und eine Suche nach dem inneren Licht.

Es wünscht ein schönes Wochenende, liebevoll

Drachenholdin und ihr kleiner Drache Abraxas

Gästebucheintrag von Drachenholdin am 04.09.2020 12:10Uhr

Liebe Freunde,

da ich zur Zeit viel unterwegs bin,Internet extrem schwierig ist, kommen keine Geschenke.
Geschenke verteilen mit dem Handy, ist für meine Augen sehr schädlich, deshalb bitte ich um Euer Verständnis.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Liebevoll Drachenholdin und ihr kleiner Drache

Gästebucheintrag von Drachenholdin am 12.08.2020 12:49Uhr

Meine lieben Freunde,

bin mal wieder auf der Durchreise um all meine lieben Freunde zu besuchen und um Euch ein selbst gebackenes Brot wie auch Eier von meinen glücklichen Hühnern und Tomaten aus eigenem Samen gezogen, zu bringen
Danke herzlichst, für all Eure Geschenke, die mich stets erfreuen.

In der Welt ist's trübe, leuchten müssen wir-
Du in Deiner Ecke, ich in meiner hier.

Dies schrieb vor 300 Jahren Angelus Silesius

Fühlt euch Alle liebevoll umarmt

von Drachenholdin und ihrem Drachen Abraxas

Gästebucheintrag von -Paule- am 03.08.2020 18:11Uhr

Moin Xanthippe :)
Vielen Dank für die regelmäßigen Geschenke und für den lieben Spruch in meinem Gästebuch!

-Paule-



Geschlecht: w
Stadt: Hamburg
Ich suche: Rätsel

Anzeige



Tooltip