Name: Gast
Drachen: (noch) keine
Punkte: (noch) keine
Gold: 1800
Forum  News  Highscore  Dragopedia  01.12.2020 11:54:26 Uhr

Beweise Dich als meisterhafter Stratege, schlauer Händler und kluger Herrscher in Dragosien, dem Land der Drachen.

Errichte eine Siedlung, baue eine Drachenzucht auf und messe Dich in der königlichen Liga der Drachen.

Spiele online, direkt im Browser, in einer Welt mit realen Spielern, echter Strategie, friedlichem Handel und sportlichem Vergleich.

Kostenlos mitspielen:

Spielername:

Passwort:

E-Mail:

Spielerprofil von Waldgeist aus Waldgeistsien.
X
3
2
1

Stadt: Waldgeistsien
Punkte: 14269 (Rang 3897 bei 93608 Spielern)
Dabei seit: 23.11.2015
Drachen:  Schwertlilie   Weißdorn   Wildrose  
Gilde:  -
Freunde: LadyLara  Shoshin  Fenmar  Paloma  Moontrust  enkidu  Anthroposoph  Zephyra  Naema  Kadscham  Israebel  AlphaHecht  Regin  Ares2  Arvin  Subkutan  Ann-K  Hrym  Mithoka  RiverMoon  Flachskopf  Ozelot  Livele  Talan  whighlander  Narvalvar  Lights  GreatDragonheart  Zarathustra  el-drago  Gerry  Isqzark  Nutztierchen  Rabea  Eona_  azalea 
Geschenke: Besucher haben heute ungefähr 0 Geschenke verteilt

Profil Seite 1:


Begrüßungstext:
Ein kleiner Waldgeist lebte einst in einem Baum.
Der Baum war uralt und knorrig, und obwohl - oder vielleicht sogar gerade weil - der Baum so alt war, trug er die üppigste Blätterpracht im ganzen Wald. Der Waldgeist nannte ihn nur liebevoll "meinen knorrigen Freund".

Eines Tages erkannte der Waldgeist jedoch, dass man auf einem Baum keine Drachen züchten konnte und was gab es Schöneres als diese großen magischen Wesen?

Und so kam es, dass der Waldgeist auf einer kleinen Lichtung das Dorf Waldgeistsien gründete.
Als es endlich soweit war, dass der Drachenturm gebaut werden sollte, baute man ihn so krumm und verwinkelt, dass er in seiner Erscheinung dem uralten Baum glich. Doch so sehr der Turm dem Waldgeist behagte, so vermisste er doch den uralten Riesen.

Und so kann man des nachts, wenn der Mond ganz hell leuchtet, den Waldgeist sehen, wie er zu seinem knorrigen Freund zurück kehrt und dort auf dessen Ästen die Sterne am Nachthimmel zählt...
Mein Lebensmotto:
Be bold and mighty forces will come to your aid
Ich wohne:
Im Wald
Ich liebe:
Lachend und tanzend durch die Baumwipfel ziehen und Walddrachen ärgern

Gästebucheintrag von Drachenholdin am 28.11.2020 21:10Uhr

All meine lieben Freunde,

der Kerze Schein kündet von einer Zeit, die jetzt anbricht.
Eine ruhige besinnliche Zeit für uns alle.
Möge Frieden einkehren bei allen Familien und Völkern in der ganzen Welt.
Ist es nur ein Wunschtraum ?


Lasst uns gemeinsam ein Friedenslicht ins Fenster stellen,
ein Licht der Hoffnung,Wärme, und Liebe.

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen
eine hoffnungsvolle Vorweihnachtszeit.

Liebevoll Drachenholdin Mimmi und ihr kleiner Drache

Gästebucheintrag von Drachenholdin am 23.11.2020 20:46Uhr

Meine lieben Freunde,


Martins Tag, zwar schon vorbei, aber da denke ich so gerne zurück an meine Kindheit, die meiner Kinder wie auch Enkelkinder, nun sind es meine Urenkel die das Laternchen und das Licht der Nächstenliebe, in die Welt hinaus tragen.
Dieser meiner Stimmungen der Erinnerungen, möchte ich mit diesem Gedicht, mit Euch teilen.


Martins Tag !
Ein Gedicht von Schreibmaus
Martins Tag !

Ich komm mit meiner Laterne
bringe dir des Lichtes Schein,
das mach ich wirklich gerne
so bist du nicht allein.

Ich teil mit dir die Stunden
gebe dir von meiner Zeit,
erzählen uns Geschichten
bin zum Zuhören gern bereit.

Weißt du noch wie wir damals
als wir noch Kinder waren,
durch die Straßen zogen
hatten Laternen an.

Sangen aus vollem Halse
unser Martins – Lied,
über uns die Sterne,
der Mond zog mit uns mit.

Heut bring ich dir ein Lichtlein
ich teil es gern mit dir
es ist der Sinn vom Martins-Tag
ich stell’s vor deine Tür

Liebevoll Drachenholdin Mimmi und ihr kleiner Drache

Gästebucheintrag von Drachenholdin am 20.10.2020 23:04Uhr

Wir pflügen, und wir streuen

Erntedanklied

Erntedankfest

1. Wir pflügen und wir streuen den Samen auf das Land,
doch Wachstum und Gedeihen steht in des Himmels Hand;
der tut mit leisem Wehen sich mild und heimlich auf
und träuft, wenn heim wir gehen, Wuchs und Gedeihen drauf.

Ref.: Alle gute Gabe kommt her von Gott dem Herrn;
Drum dankt Ihm, dankt; drum dankt Ihm, dankt; und hofft auf Ihn!

2. Er sendet Tau und Regen und Sonn- und Mondenschein
und wickelt seinen Segen gar zart und künstlich ein
und bringt ihn dann behände in unser Feld und Brot.
Er geht durch unsre Hände, kommt aber her von Gott.

Ref. Alle gute Gabe ...

3. Was nah ist uns was ferne, von Gott kommt alles her,
der Strohhalm und die Sterne, das Sandkorn und das Meer.
Von Ihm sind Büsch und Blätter und Korn und Obst, von Ihm.
Das schöne Frühlingswetter und Schnee und Ungestüm.

Ref. Alle gute Gabe ...

4. Er lässt die Sonn aufgehen, Er stellt des Mondes Lauf;
Er lässt die Winde wehen und tut die Wolken auf.
Er schenkt uns so viel Freude, Er macht uns frisch und rot;
Er gibt dem Vieh die Weide und seinen Menschen Brot.

Ref. Alle gute Gabe ...

(Erntedanklied, Autor: Matthias Claudius (1740-1815))

Es ist die Zeit Michaels, wo wir aufgerufen werden , den Drachen in uns zu besiegen.
Eine Zeit, mit den Kindern Drachen zu basteln und sie steigen zu lassen.
Diese Zeit ruft schöne Erinnerungen aus meiner Kindheit hervor, ich liebe Sie.

In diesem Sinne, wünsche ich Dir eine wunderschöne Herbstzeit,

liebevoll

Drachenholdin Mimmi und ihr kleiner Abraxas

Gästebucheintrag von Drachenholdin am 11.09.2020 23:20Uhr

Meine lieben Freunde,
­ ­ ­
­ mit dem Schwinden des Lichts und der Wärme ziehen sich auch die Lebenskräfte der Natur zurück. Das Grün färbt sich langsam bunt, der Nebel hängt in Schwaden über Wiesen, Wäldern und Seen. Die letzten nun schon etwas säuerlichen Brombeeren können gepflückt werden, die Äpfel sind reif und fallen beinah von allein in unsere Erntekörbe. Die Kürbisse leuchten orange und die letzten Kartoffeln können geerntet und über dem Feuer in einer leckeren Erntedanksuppe zu einem Festessen werden. Und dann nehmen wir alsbald Abschied von der Fülle des Sommers.

Es beginnt eine Zeit der inneren Einkehr und eine Suche nach dem inneren Licht.

Es wünscht ein schönes Wochenende, liebevoll

Drachenholdin und ihr kleiner Drache Abraxas

Gästebucheintrag von Drachenholdin am 04.09.2020 12:28Uhr

Liebe Freunde,

da ich zur Zeit viel unterwegs bin,Internet extrem schwierig ist, kommen keine Geschenke.
Geschenke verteilen mit dem Handy, ist für meine Augen sehr schädlich, deshalb bitte ich um Euer Verständnis.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Liebevoll Drachenholdin und ihr kleiner Drache



Realer Name: Frau Waldgeist
Alter: 32
Geschlecht: w
Ich suche: Naturliebhaber
Haare: Grün wie der Wald

Anzeige



Tooltip