Name: Gast
Drachen: (noch) keine
Punkte: (noch) keine
Gold: 1800
Forum  News  Highscore  Dragopedia  15.07.2019 22:03:34 Uhr

Beweise Dich als meisterhafter Stratege, schlauer Händler und kluger Herrscher in Dragosien, dem Land der Drachen.

Errichte eine Siedlung, baue eine Drachenzucht auf und messe Dich in der königlichen Liga der Drachen.

Spiele online, direkt im Browser, in einer Welt mit realen Spielern, echter Strategie, friedlichem Handel und sportlichem Vergleich.

Kostenlos mitspielen:

Spielername:

Passwort:

E-Mail:

Spielerprofil von Quoth aus Quothsien.
X
3
2
1

Stadt: Quothsien
Punkte: 36439 (Rang 64 bei 90756 Spielern)
Dabei seit: ewigen Zeiten
Online am: 15.07.2019
Drachen:  Rysa   Marduk   Tiamat   Ei167   Lampar   Ei171   Ei168   Ei174   Astarte   Nylan   Ei178   Ei186   Ei 177   Ei 296   Ei182   Ei 180  
Gilde:  -UGD-
Freunde: bluedragon  Kimanon  Sententia  Gloeckchen  Lagune  Knight09  Holler  casse  steinbock 
Geschenke: Besucher haben heute ungefähr 0 Geschenke verteilt

Profil Seite 1:


Begrüßungstext:
We are all living in the gutter, but some of us keep looking at the stars.
(Oscar Wilde)
Mein Lebensmotto:
Quod me nutrit me destruit.

...oder war es 'Quod me destruit me nutrit' ;-)

Gästebucheintrag von Endlos am 31.01.2017 10:28Uhr

moin

Gästebucheintrag von Wundenpfote am 31.07.2014 07:57Uhr

Quoth the raven, "nevermore!"

Liebe Grüße und lass dich nicht zu sehr gruseln,

Wundenpfote

Gästebucheintrag von Eulenspiegel am 24.07.2014 10:07Uhr

Hundstage hell und klar,
zeigen ein gutes Jahr.
Bauernregel

Gästebucheintrag von Vierling am 18.05.2010 22:15Uhr

.•´¯`•.••*••.•´¯`•.••*••.•´¯`•.••*••.•´¯`•.
§________________________§
§__________!!!///___________§
§_________( ô ô )__________§
§______ooO-(_)-Ooo________§
.•´¯`•.••*••.•´¯`•.••*••.•´¯`•.••*••.•´¯`•.

Ich hab mal reingeschaut. Zum Dank für Deinen Einkauf bei mir lass ich Dir ein Geschenk da.

Gästebucheintrag von Gloeckchen am 27.02.2010 20:25Uhr

Es gibt keine Wölfe mehr im Land
Sie wurden vernichtet und verbannt
Die gelben Augen leuchten nicht mehr
Des nachts im dichten Unterholz
Wehe unserer Zeit!

Es gibt keine Adler mehr im Land
Sie wurden vertrieben allesamt
Und jeder Sturmwind sehnt sich zurück
Nach ihrem wilden Flügelschlag
Wehe unserer Zeit!

Es gibt keine Drachen mehr im Land
Sie wurden verleugnet und verkannt
Der Träume Sprache spricht niemand mehr
Die Innenwelt ist eingestürzt
Wehe unserer Zeit!

Es gibt keine Wildnis mehr im Land
Man hat sie beschnitten und benannt
Das Unbekannte wurde erklärt
Und seine Schrecken zahm gemacht
Wehe unserer Zeit!

Darum will ich wandern übers Land
In vielen Gestalten, unerkannt
Ich bin das Feuer unterm Beton
Der Frost, der alle Rohre sprengt
Ich bring Wandel unserer Zeit!

Ich bin die Flut
Ich spüle den Dreck aus den Kanälen hoch
Ich bring Wandel
Wandel unserer Zeit!

Ich bin der Herzschlag gegen den Takt
Ich bin der Schrei der Sehnsucht nach Wandel
Wandel unserer Zeit

Ganz liebe Grüße, Euer Glöckchen



Anzeige



Tooltip